Propaganda

Harold Pinter: "Kunst, Wahrheit & Politik"

Harold Pinter, der Literatur-Nobelpreisträger von 2005, hat in seiner Nobelvorlesung „Kunst, Wahrheit & Politik“ tief berührende Worte gefunden, die ich nachfolgend hier publiziere.

Der Text ist hier http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/literature/laureates/2005/pinter-lecture-g.html nachzulesen und auch als PDF erhältlich. (Nachdruck ausdrücklich genehmigt)

Hate News vs. Fake Speech

Eine kaum flugfähige Ente jagt die nächste durch das pontemkinsche Dorf, sind die dort gern getriebenen Schweinchen wohl bereits ausgegangen. Wenn es nicht so ernst (gemeint) wäre, dann müsste man wohl schmunzeln ob der politisch-großmedialen Treibjagd; bleiben (wir) ansonsten atemlos zurück.

Erben des Sisyphos


Schattenkrieg - die zweite Runde

Um ein Mal zumindest en detail aufzuzeigen, mit welchen demagogischen Kniffen das Publikum des öffentlich-rechtlichen Fersehens in die Konfrontationshaltung gegen Russland geprügelt werden soll, hatte ich im Juli für die Ständige Publikumskonferenz eine Beschwerde gegen das unschwer als propagandistisch erkennbare Opus "Spiel im Schatten - Putins unerklärter Krieg gegen den Westen" eingelegt, die mit 53 Seiten wohl die längste bisher verfasste Programmbeschwerde sein dürfte.

Seiten