"west-gegen-ost-fußball-kriegs-spiel"

ich hätte diesen blog wohl gar nicht geschrieben, wenn ich nicht uwe krüger (aus anderen gründen) immer hinterherlesen würde. >>> übrigens paßt auch seine ganz privat-persönliche äußerung zu anderen (inhaltlichlichen) diskussionen im termitenblog <<< und auch für meine inhaltlichen analysen über die sozialisation ost/west ist sie mal wieder ein ganz praktisch-realer beitrag der gegenwart ... selbst wenn die freunde der reinen formalismus auch in den (fußball-lobby-sponsor-medien) medien sich zu wort aus ihrer nüchternen sicht melden >>>

Tags: 

Neue Nachrichten aus Kurdistan

Kurden leben verstreut in über viele Staatsgebiete die das Produkt internationaler Machtkämpfe der letzten Jahrhunderte sind. Sie leben in der Türkei, im Irak, in Syrien. Überall dort sind sie nationalen und internationalen Machtansprüchen ausgesetzt, sind bestenfalls geduldet – werden zumeist verfolgt und blutig unterdrückt.
 

stalin, dutschke, marx, makarenko, die ddr + die autorität


foto: Martin Manhof, sowjetunion, stalinära anfang der 50er jahre

Wie gut, dass es RT jetzt in den USA gibt und das Archiv nicht in die falschen Hände geraten ist. Glücklich ist die CIA bestimmt nicht über die Veröffentlichung, wo sie doch 100 Jahre schon erzählt, dass die Kommunisten in der Sowjetunion nichts zu fressen haben, daher kleine Kinder fressen, in Lumpen laufen, die Frauen verstaatlicht haben etc. So etwas muss der gute Smith auch noch im Kopf haben, weil er so verblüfft war, dass alles fast wie bei uns aussah. Umsonst wollen nicht mehr als die Hälfte der Russen die Sowjetzeit zurück haben (genau genommen 56% - dazu hier ein sehr anständiger Artikel aus der Schweizer 'Aargauer Zeitung'. RT, Douglas Smith, 29. 1. 2017

https://einarschlereth.blogspot.de/2017/01/ein-radikal-anderer-blick-auf-die.html

Seiten