18 Mär 2017

Eine neue Art von Denken

Submitted by Delloc


 Quelle: stern.de - "Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will." (Albert Einstein)

Tags: 

Kommentare

spätetstens vor 45 jahren, als der bericht an den club of rome mit dem titel "Die Grenzen des Wachstums" publiziert wurde, wäre die chance zum anderen denken, desser gesagt: zum beginn des denkens, fällig gewesen. aber der bericht war nur sowas wie eine diagnose am kranken. niemand glaubte, der patient werde das rauchen etc. einstellen. da die ursachen nicht anerkannt/erkannt wurden, ist der rest schweigen - über soviel lernunfähigkeit.

Bild des Benutzers Delloc

„… schweigen - über soviel lernunfähigkeit…“

Ja, die meisten Menschen sind ja schon völlig überfordert, aus Erfahrungen alternative Schlüsse zu ziehen und Gewohnheiten zu vedrändern. Um wieviel mehr gilt das für staatliche und gesellschaftliche Kolosse, die noch dazu von Profitgeiern und politischen Psychopathen geführt werden.

Lieber Delloc,
treffendes Foto mit treffendem Text.
Ich stelle auf meinem Wahlkampf immer wieder erstaunt fest, dass Denken im Sinne von Nachdenken über das menschliche Miteinander wie über das Verhältnis Mensch gegenüber der Natur bei Vielen gar nicht vorhanden ist. Vielmehr ist ein Sichtreibenlassen in vom kapitalistischen System vorgegebenen Schablonen usus. Das beginnt beim Unglauben von Bürgermacht, (gegen "die da oben" ist sowieso kein Kraut gewachsen) und führt zum Unverständnis menschen-gemachter natürlicher Katastrophen. Da fragt man sich: Welche Rolle hat eigentlich die Schule im Sozialisationsprozess junger Menschen.
Dir noch ein schönes Wochenende,
Hermann

Bild des Benutzers Delloc

„Welche Rolle hat eigentlich die Schule im Sozialisationsprozess junger Menschen.“

Das duale Bildungssystem ist doch DER Exportschlager des Exportweltmeisters. Das heißt: es wird nur das gelehrt, was der Wirtschaft und ihren Privatbesitzern nützt. Und so sehen unser Städte dann hinterher aus:

 

 

Bild des Benutzers Heinz

«„Welche Rolle hat eigentlich die Schule im Sozialisationsprozess junger Menschen.“

Das duale Bildungssystem ist doch DER Exportschlager des Exportweltmeisters. Das heißt: es wird nur das gelehrt, was der Wirtschaft und ihren Privatbesitzern nützt. Und so sehen unser Städte dann hinterher aus:»

Das dreigliederige Schulsystem stammt strukturell aus der feudalen Klassengesellschaft und produziert eine Klassengesellschaft, die heute nicht mehr feudal ist, sondern in funktionale Eliten, funktionale Mittelschicht und Unterschicht gegliedert ist. Theoretisch ist das Bildungssystem durchlässig, praktisch ist es nicht in der Lage, die Defizite der Herkunft auszugleichen. Darum bleiben die Schichten oder Klassen unter sich. Wegen der unterschiedlichen Wege des dreigliedrigen Schulsystems lernen die jungen Menschen sich unterschiedlich auszudrücken. Das führt dazu, daß eine Verständigung untereinander bereits durch den Bildungsweg ausgeschlossen wird. Das ist nicht zu verwechseln mit dem Klassensystem des Feudalismus, das Karl Marx beschrieben hatte. Damals hatte eine Frau Professor am Standesamt promoviert.

Das Duale Ausbildungssystem hat ganz andere Probleme. Die Dualität liegt in der betrieblich motivierten Praxis und der politisch motivierten Berufsschule. Beides paßt nicht immer unter einen Hut. Großbetriebe haben in aller Regel ihre eigene Ausbildung, bilden aber verhältnismäßig wenige Menschen aus, sondern bedienen sich bei den Fachkräften, die in klein- und mittelständischen Betrieben ausgebildet wurden. Diese bilden aber immer weniger aus, weil die Anforderungen durch politisch motivierte Programme immer höher geschraubt werden.

__________________________________

Zur Info: Wie funktioniert eine duale Ausbildung?

PS: Welche Stadt ist denn da abgebildet und wer hat das Bild gemacht?

Bild des Benutzers Delloc

Detroit... im Herzen des Imperiums der Freien Welt.

https://de.pinterest.com/pin/568860996653691494/

Bild des Benutzers Heinz

Danke

Bild des Benutzers Delloc

In den Neuronennetzwerken der Menschen sieht es ähnlich aus.

Alles begriffliche Denken ist eine irrtümliche Meinung!

"Der Bereich des Bewusstseins ist viel größer, als sich mental ermessen lässt. Wenn du nicht länger alles glaubst, was du denkst, löst du dich vom Denken und siehst klar, dass der Denker nicht der ist, der du bist." (Eckhart Tolle)

Bild des Benutzers Delloc

Nach dem Prinzip "copy & paste" bis der Arzt kommt.

"Brauchst du mehr Wissen? Werden mehr Informationen, schnellere Computer oder weitere wissenschaftliche und intellektuelle Analysen die Welt retten? Ist es nicht Weisheit, was die Menschheit in dieser Zeit am dringendsten braucht?

Aber was ist Weisheit, und wo ist sie zu finden? Weisheit stellt sich mit der Fähigkeit ein, still zu sein. Schaue und höre einfach. Mehr ist nicht nötig. Still zu sein, zu schauen und zu hören aktiviert die intuitive Intelligenz in dir. Lass dich in Wort und Tat von Stille leiten." (Eckhart Tolle)

Bild des Benutzers fahrwax

Schneller-höher-weiter im Gleichschritt über die Kante.