25 Dez 2016

Prof. Bontrup über Merkel und Konsorten

Submitted by Delloc

Kommentare

Lieber Delloc, ich kannte diesen Prof. nicht. Na ja, in der Weltgeschichte herumgeisternd kann man nicht alle deutschen Grössen kennen. Doch bin ich erstaunt, dass er nach wie vor Prof. an einer deutschen Hochschule sein kann. Da ist doch der lange Merkel- und GROKO-Arm recht kurz und Freude kommt auf. Dank für den Link und Dir eine besinnliche Zeit zur Vorbereitung auf 2017, Hermann

Bild des Benutzers Heinz

Nur war der Verrat lange, lange vor 1998. Bereits mit der Einführung der sogenannten Sozialen Marktwirtschaft in den 1950er Jahren haben sich die partikulären Interessen von der Pflicht abgespalten und Kanzlers haben ihre Portokasse, die Sozialkassen Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung, mit versicherungsfremden Leistungen belastet, weil dafür keine Zustimmung der Länder, Freistaaten und Stadtstaaten nötig war, wie bei den Steuergesetzen.

Mit der Einführung der Eurozone 1999 war die Grundlage für eine Soziale Marktwirtschaft endgültig abgeschafft, weil die Politiker die Möglichkeit der Währungspolitik leichtfertig abgegeben hatten. Bestrebungen zur Einführung einer Währungsunion gab es bereits in den späten 1960er Jahren mit dem Werner-Plan (als Studenten waren wir mit Demos und gesellschaftlichen Veränderungen beschäftigt :-)

Der Werner Plan wurde wegen der Ölkrise nicht umgesetzt – noch mal Glück gehabt. Stattdessen führte später der DelourBericht zur EWWU, der Eurozone.

Auf die Frage: »Wer hat uns verraten?«, gibt es nur eine Antwort:

»Alle Politiker und  Regierungen seit der Gründung der BananenRepublik Deutschland [BRD]«

darüber hat sich der sozialdemokratische flügelkämpfer im dgb, der h. adam, in einem oxi artikel mit professoralen habitus zu wort gemeldet und verkündet:

"Hinter (der) Kritik steckt doch die altkommunistische Kamelle: »Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!« Immer ging es in der Geschichte um die Frage: Parlamentarische Demokratie oder Rätedemokratie? Kapitalismus mit Sozialstaat oder Planwirtschaft?" https://oxiblog.de/die-alte-kamelle-vom-verrat-der-spd/

anlass für adams einwurf war florian scheidlers kritik an der geschichtlichen lernresistenz der spd. hier nachzulesen: Nichts gelernt.https://oxiblog.de/nichts-gelernt/

ähnlich wie bontrup erzählt scheidler die geschichte von wirtschaftsdemokratie und basisdemokratie, die bereits der viktor agarz als alternative zur sog. sozialen marktwirtschaft vertreten hat. leider wurde er wegen angeblicher ostkontakte aus der spd und der gewerkschaft ausgeschlossen.

Viktor Agartz – von den Linken vergessen: https://oxiblog.de/viktor-agartz-von-den-linken-vergessen/

und wieder musste dieser herr dgb-prof. seine abneigungen gegenüber "linken" modellen mit dieser replik zum ausdruck bringen: "Die Hommage auf Victor Agartz in der Oktoberausgabe von OXI irritiert"

https://oxiblog.de/mitbestimmung-ist-nicht-bestimmung/

agartz zum kurs der spd nach 1959: »In einer autoritären Demokratie verbleibt der Sozialdemokratie keine andere Chance, als allein als Verwaltungsgehilfe anerkannt zu bleiben.....

agartz zum dgb:"als »eine Bewegung der um ihre Besserstellung ringenden Menschen« und nicht als bürokratischen Dienstleistungsapparat..." quelle: https://oxiblog.de/viktor-agartz-von-den-linken-vergessen/

Viktor Agartz starb am 9. Dezember 1964 vereinsamt in der Nähe von Köln.

Bild des Benutzers Delloc

Danke, Heinz, für deine ergänzenden Beiträge und Links! Guten Rutsch weiterhin... smiley

Bild des Benutzers fahrwax

Schöööön, er holt sie vom Söckelchen die gefeierten wie hohlen Denkmäler der öffentlichen Verwesung.

Bravo Herr Flassbeck.

Doch leider stehen die nächsten Deppen, wie immer mit aufgeblasenen Backen, schon bereit zur Trogbesetzung Erklimmung der Söckelchen.

So wird das wieder nichts, wenn die erzeugte Warmluft immer nur in den Aufgeblasenen landet.

Die nächste allwissende Herrschaft der bornierten Dummheit - die selbe Hurerei?

Wer benötigt aufgeblasene Elefanten mit zwanghafter Flatulenz?