10 Dez 2016

Die EU - der verlängerte Arm von CIA und NATO

Submitted by Delloc

Am Nikolaustag bei einem Treffen der NATO- und EU-Außenminister in Brüssel wurde ein 42-Punkte-Programm für eine engere Kooperation beschlossen. Keine Woche später die ersten Resultate: wegen der anhalten Offensive will die EU nun weitere Sanktionen gegen Syrien beschließen.

Die Strafmaßnahmen richteten sich gegen Organisationen und Personen, die Machthaber Baschar al-Assad unterstützen, sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Freitag in Brüssel. Die EU hat zudem ein Öl-Embargo gegen das Land verhängt sowie Beschränkungen für bestimmte Investitionen und Exportgüter im Technologiebereich erlassen. Auch die Guthaben der syrischen Zentralbank in der EU wurden bereits eingefroren.

Derweil schickt Washington 200 weitere Soldaten in das Land. Wenn es um die ökonomischen Interessen der USA/VAE geht (Pipeline durch Syren), ziehen die Imperialisten alle Register.

Kommentare

danke, delloc, für das klare statement zum brüsseler spitzentreffen. postfaktisch sind diese herrschaften auf dem richtigen weg. und, lieb vaterland, magst beim mitkriegen nicht an letzter stelle stehn. postfaktisch die reden der
herrschaften und die entscheidungen.
wo die freiheitlichen in europa stehen, sagen die fpö und geert wilders. die anderen sowieso.

Bild des Benutzers ebertus

Gemäß einer Meldung bei Telepolis hat Donald Trump die nötige Anzahl der Wahlmännerstimmen erhalten.

"Trump hat sich über Twitter noch nicht geäußert, hat aber einen dunklen Tweet verschickt: "Today there were terror attacks in Turkey, Switzerland and Germany - and it is only getting worse. The civilized world must change thinking!" Er lässt im Dunklen, was sich verändern muss. Die Aufnahme von Flüchtlingen, die Wirtschaftspolitik, die militärischen Interventionen des Westens?"

Ich hoffe, primär das letztgenannte. Die anderen zwei Punkte sind ebenfalls wichtig, nur sind sie direkt wie indirekt (lediglich) Folge der US-geführten Interventionen - Neoimperialismus unter zustimmender Beteiligung der NATO; insbesondere Deutschlands.

Bild des Benutzers Delloc

"Der Ständige Vertreter Syriens vor den UN, Baschar al-Dschafari, hat gestern vor dem UN-Sicherheitsrat die vollständige Namensliste der sich in Ost-Aleppo versteckenden ausländischen Militärs und Geheimagenten verlesen, darunter Geheimdienst-Offiziere aus den USA, Israel, Saudi-Arabien, Katar, Jordanien und der Türkei."

https://youtu.be/PHwvQyCoYzA