6 Apr 2015

Eifel-Meeting 2015 (Update)

Submitted by ebertus

Für alle, die hier nur sporadisch reinschauen! Die Diskussion nebst entsprechender, terminlicher Abstimmung und auch gern via PN ist im Backend eröffnet.


  Unsere GastgeberInnen... Foto: Bernd Ebert, aufgenommen im November 2014 eben dort in der Eifel

Einerseits (am 23.02.2015 ersteingestellt) etwas früh vielleicht, dieser Blogtext hier. Andererseits haben sich die Termiten in den letzten Wochen erheblich vergrößert, sollten alle Newcomer wissen, was so Sache ist, möglich sein kann.

Um etwas auszuholen: Die Termiten als bloggende Wesen sind -und wie hinlänglich bekannt- ein loser Verbund absoluter Individuen, die ganz von allein denken und handeln können, dahingehend keine politisch korrekten Vorgaben oder andere fürsorgliche Einhegung benötigen. Die Gründungsversammlung -und ohne zu wissen, dass es eine solche sein würde- fand im Mai 2014 in der Berliner UFA-Fabrik statt. Rund fünfzehn Menschen waren dem dahingehenden Aufruf der Freitagsbloggerin Daniela Waldmann gefolgt; gegen alle trolligen, aber auch ernsthaft bösen Widerstände in der Freitagscommunity.

Neben verschiedenen persönlichen Kontakten in der Folgezeit -die dem Autor dieser Zeilen weder alle bekannt sind, noch bekannt sein müssen- war ein Resultat des Mai-Treffens eine nichtöffentliche Website (heute Backend genannt) für allfällige Diskussionen und ebenfalls mit einer PN-Funktion ausgestattet. Rund zwanzig (auch ex) FreitagsbloggerInnen waren nach wenigen Wochen auf dieser Website registriert und mit ganz unterschiedlicher Teilnahme. Auch das ist gut so, weil eben absolut freiwillig; wer nur mitliest, ggf. die PN-Funktion nutzt ist ebenso willkommen, wie diejenigen, welche sich deutlich sichtbarer einbringen.

Nach einigen Sanktionswellen bei derFreitag liegt die Zahl der registrierten BloggerInnen nun deutlich über dreissig und ein öffentlich lesbares Frontend (eben dieses hier) gibt es seit Ende 2014 nun ebenfalls. Nach wie vor, und weil in der Vergangenheit bei einer anderen sog. Abspaltung negativ zu verfolgen, ist dies kein Freitags-Bashingforum, hat die persönliche Kritik an dem Herausgeber, der Redaktion, der Moderation oder einzelner FreitagsbloggerInnen hier nichts verloren. Was dahingehend zu sagen, zu besprechen ist, das wird in dem nichtöffentlichen Backend abgehandelt - ebenso die natürlich nie zu vermeidenden Auseinandersetzungen untereinander; TermitInnen sind eben auch nur Menschen...

Wie bereits erwähnt, so gab es in der Vergangenheit bereits mehrere informelle Zusammenkünfte ganz realer Menschen; einige Treffen auch unter meiner Teilnahme. Genau dies sollte nicht nur Beiwerk, sondern integraler Bestandteil des termitischen Lebens sein. Da die Termiten im Wortsinne global verteilt sind, nicht alle die gleiche Flexibilität besitzen, ein Gastgeber nicht über Gebühr in Anspruch genommen werden sollte, so ist das mit der Zeit und dem Ort nicht so einfach in der Realisation. Dennoch...

Für das zweite Mai-Wochenende (ca. 06. bis 10.05.2015) wurde ein Treffpunkt in  der Eifel angedacht, der realistisch erscheint und auch von weit her kommenden Termiten einen gewissen Fixpunkt geben sollte.  Die GastgeberInnen (siehe Bild) sind mir bereits persönlich bekannt und insofern kann der Mai 2015 gar nur noch besser werden als der November 2014 mit seiner eher kleinen Zahl an TeilnehmerInnen. Es wird dazu im nichtöffentlichen Backend natürlich zeitnah einen Blogtext geben, können dort die Details diskutiert werden; ggf. durch PN, Mail, Telefonate - what ever...

Das hier sei lediglich die gern erwähnte sog. Wasserstandsmeldung.

Kommentare

Lieber Bernd,
bei solchen Teilnehmern kann absolut nichts schiefgehen!
Dann man auf in die Eifel.
LG, Hermann

Bild des Benutzers fahrwax

Hermann plant seine Anreise bereits für den 6. Mai.

Weiteren "Frühbuchern" stehen alle Türen offen........, die, dann frischgeduschten, GastgeberInnen freuen sich längst auf den Ansturm.

Gruß, Werner

(mit dem die Möpse tanzen)

Bild des Benutzers costa esmeralda

Lieber Werner,

ich komme nur, wenn Du mir felsenfest versprechen kannst, dass mir die frischgeduschten Möpse nicht ans Bein pinkeln!

Unter dieser Voraussetzung wird dem "Freiheits-Treffen" in der Eifel nichts entgegenstehen. 

LG, Hermann

PS: Bernd, nochmals Dank, dass Du das alles hier möglich gemacht hast!

 

Bild des Benutzers fahrwax

Meeeensch Hermann,

das sind Hündinnen, die pinkeln nur in der Hocke, kriegen kein Bein dabei gehoben. Nee bist du aber auch ängstlich....

Einem befreundeten Schlagzeuger pinkelte der Schäferhund in meiner nahegelegenen Stammkneipe mal auf den Rücken, allerdings machte der auch den Fehler seine Schnürrsenkel gerade zuzubinden......., Tiere sind grundgut - aber gelegentlich fast so verwirrt wie viele Menschen.

LG, Werner

Bild des Benutzers costa esmeralda

Lieber Werner, das war ein Spass!

Seit ich hier in Panamá meine Strandläufe mache, bin ich fast zum Hunde-Spezialisten geworden. Denn sie rasen allen Rasenden hinterher, so dass es jedes Mal in gemeinsamem Rasen ausartet. Deine beiden Möpse werden sich in unserer Gesellschaft wohlfühlen. Da bin ich mir sicher. Vielleicht rase ich mit ihnen im Wald umher, falls dazu nötige Energie auf beiden Seiten vorhanden ist.

Das "Wirr ist das Volk!" werden wir in "Wir sind das Volk!" umfunktionieren.

LG, CE