Lebensentwürfe

Leben wie ein Pflasterstein

…. gestern beim Spazierengehen, blaugrauer Himmel, leerstehendes Neubaubauernhaus vom Grundbesitzersohn – dem jungen Grafen – wenn ich gehe, mich beweg, bin ich ein Teil vom Glück das bleibt, geborgen in Geselligkeit von Myriaden lebenden Elementeskulpturen.
In meinem Hüttenzimmer, da liegt der Tod, das Holz gestorben, die Klänge aus den Membranen geworfen, hämmern Beethoven an meine Ohren, 1944 in Berlin, spielten die Berliner Philharmoniker in Bombenpausen, voll Innigkeit mit den menschlichen Talenten, vor Teufeln in Uniform.