Kunst und Kultur

wenn die hochkultur auf snoopy und die revolution trifft

dann schlägt auch meist eine gute stunde für mich ... doch wenn dann am schwarzen humor gespart wird und schon frau büning die regieeinfälle eher als "kümmerlich" im sinne eines "Anti-Atom-Mafia-Lehrstücks" bezeichnet, dann bleibt wohl für mich nur die fantasie darüber ... wie es hätte (besser) sein können ...


Foto: Monika Rittershaus Schmetterlingsflügelzartes Solo vor dem Gegenschlag: der Geiger Christian Stadelmann.

Kunstfreiheit in der Provinz

Es begab sich aber zu der Zeit, als die konservativen PublizistInnen Ellen Kositza und Götz Kubitschek ein kleines Programmkino in Halle (S.) besuchten, um zu ihrer eigenen Weiterbildung den Film "Blumen von gestern" zu sehen. Eine BlockwartIn erkannte die Beiden und telefonierte einen Mob von etwa 20 Personen herbei, der sich alsbald im Kino einstellte und die Unterbrechung der Vorstellung verlangte.

mein lebensmittel MUSIK - serviert von m&r&mir

susann witt-stahl ist so ein mensch, der weiß, was ich außer luft noch zum atmen brauche. vielleicht geht es ihr ja sehr ähnlich wie mir - in ihrer kleinen nische von m&r. seit rio reiser habe ich es begriffen "das politische ist privat" (oder andersrum?) und privat will ich ohne musik und kunst einfach nicht - weder in diskussionen noch theorien ersticken, noch kann ich daran glauben, dass dann etwas rauskommt, was sich gut und lebendig anfühlt ...

Seiten