derFreitag&Co.

freitags-kritik: kurz und subjektiv

soso, der bundesverfassungsrichter, der vor allem als kolumnist in der zeit meinen respekt und meine aufmerksamkeit erreicht hat steht jetzt am freitags-pranger (soll ich mich in seiner gegenwart geadelt fühlen?:) und wird - man lese und staune ob dieser seltenheit - aktiv von mehreren "blauen" kommentaren - gegen seine verteidiger -  versucht dort als "perverser sexist" rhetorisch festzunageln.

Aus dem Google-Cache gefischt...

Mainstream, Lügenpresse. Kritischer Journalismus bleibt auf der Strecke. Rentenklau, und Hartz4. Ein Mensch, der gar nicht liest, ist gebildeter als ein Mensch, der außer Zeitungen nichts liest. Wo Pressefreiheit herrscht und jedermann lesen kann, da ist Sicherheit.

Ein Blog-Beitrag von Theodor Roland

Seiten